La La Land

Open-Air, Freitag, 4.8.2017, 21:00 Uhr

Über 180 Filmpreise, darunter sechs Oscars, täuschen hier nicht: „La La Land“ ist Kino-Magie pur, erzählerisch eine Wucht und getragen von zwei herausragenden Darstellern, Ryan Gosling und Emma Stone. In dem modernen Liebesmärchen wollen die zwei als Künstler in Los Angeles ihre großen Träume verwirklichen. Er ist besessen vom eigenen Club, in dem ‚echter‘ Jazz gespielt wird, sie von der Schauspielkarriere mit eigenen Stücken. Als Paar kommen sie ihren Zielen immer näher – doch der Erfolg stellt das unkonventionelle Paar auf die Probe…

(FSK 0, 128 Minuten, US 2016)


Hintergrund

Mastermind hinter „La La Land“ ist Regisseur Damien Chazelle, der sich mit dem Regie-Oscar für den Film in die Top-Liga der Filmemacher katapultierte. In seiner noch jungen Karriere ist die Musik, speziell der Jazz, sein stärkster Verbündeter: 2014 gewann er bereits mit dem Musiker-Drama „Whiplash“ zahlreiche Preise. Darin wird ein Schlagzeuger von seinem Lehrer mit harten Methoden zur äußersten Hingabe an die Musik getrieben. Das ist wahrscheinlich ein Stück weit autobiografisch zu sehen, den Chazelle versuchte sich selber zunächst als Jazz-Schlagzeuger, erkannte aber, dass sein Talent eher beim Filmemachen liegt. Scheinbar eine weise Entscheidung.

Fürs Heimkino – hier der Trailer zu „Whiplash“: