Darum geht es

Sie sitzt an der Quelle: Patience übersetzt die Telefonate der Pariser Drogenszene für die Drogenfahndung. Und als das Pflegeheim droht, ihre Mutter wegen unbezahlter Rechnungen an die Luft zu setzen, kommt der Tipp über eine anstehende Großlieferung Hasch gerade recht. Gehört, getan – und auf einmal ist Patience mittendrin in der Pariser Unterwelt. Doch was wie eine spontane Verzweiflungstat begann, wird zunehmend zur zweiten Natur. Die selbstbewusste Patience findet Spaß an ihrer neuen Rolle als „Madame Hasch“ und mischt als begnadete Verkäuferin die Verbrecherszene auf.  Als neue Drogen-Autorität in der Stadt strapaziert sie auch die Nerven ihrer Polizei-Kollegen gehörig, die – oh Wunder – immer einen Schritt zu spät sind und verzweifelt versuchen das neue Gangster-Phantom zu fassen. Bis ausgerechnet Patiences‘ Verehrer und Leiter des Drogendezernats einen Verdacht hegt…

Hintergrund

Spritzige, freche Multi-Kulti-Komödie aus Frankreich mit einer grandios aufspielenden Isabelle Huppert, eine der profiliertesten Schauspielerinnen unseres Nachbarlandes, die hier erneut ihre Vielseitigkeit beweist. Ihr Debut gab sie vor genau 40 Jahren in einem Fernsehfilm und gewann seitdem mehrere Cesars, der französische Oscar, zwei Mal in Cannes den Preis als beste Schauspielerin sowie den Golden Globe. Die New York Times listete sie 2020 auf Platz zwei der besten Schauspielerinnen des 21. Jahrhunderts.

Karten

Die unten stehende Nummer beinhaltet Karten für diese Veranstaltung aus dem Warenkorb. Durch einen Klick auf "Karten kaufen" können vorhandene Teilnehmerinformationen bearbeitet sowie die Kartenanzahl verändert werden.
Karten sind nicht länger verfügbar

Video & Photo

1 videos 3Bilder